Aktuell

​Zukunft der Elektromobilität hält in Altensteig Einzug

Stadtwerke und Stadtverwaltung nehmen Elektro-Tankstelle im Parkhaus hinter dem Rathaus in Betrieb

Seit über einem Monat sind im Parkhaus hinter dem städtischen Rathaus drei Schnell-Ladestationen für Fahrzeuge mit Elektroantrieb eingerichtet. Ein Beitrag der Stadt und der Stadtwerke Altensteig zur Verringerung der CO2-Emissionen im Rahmen des integrierten Klimaschutzkonzeptes.

„Vorausgegangen ist diesem Konzept zur Umgestaltung der Parkhausgarage die Teilnahme am European Energy Award und die Auszeichnung mit dem europäischen Gütezertifikat für Nachhaltigkeit der Energie- und Klimaschutzpolitik der Kommunen in 2015“, erläutert Andreas Bayer, Bereichsleiter Hochbau, die Neustrukturierung der Parksituation auf Ebene 0. Hier wurden die vorhandenen Parkbuchten verbreitert, neben drei Plätzen für Elektroautos mit Ladestation sind Schwerbehinderten- und Mutter-mit-Kind-Parkplätze sowie Motorradabstellflächen entstanden. Farbige Piktogramme auf dem Boden und künftig auch an den Wänden kennzeichnen, wem erlaubt ist, hier sein Fahrzeug abzustellen. Seit vergangenem Jahr ist die Stadt Altensteig in Besitz von zwei Elektro-Dienstfahrzeugen, einem E-Golf und einem Audi A3 e-tron mit Hybridmotor, der sowohl mit Strom als auch mit Benzin betankt werden kann. Die Fahrzeuge parken dauerhaft auf den eigens für sie eingerichteten Parkbuchten mit Mennekes-Ladestationen. Bei den Mennekes Typ 2 Steckern handelt es ich um ein europaweit einheitliches Ladesteckvorrichtungssystem für die Elektromobilität, das für fast alle Elektrofahrzeuge passend ist. Ein weiterer Parkplatz steht für Privatpersonen mit E-Autos zur Verfügung, die hier in kürzester Zeit kostenlos Strom „tanken“ können.

Die Voraussetzungen hierfür haben Stadt und Stadtwerke gemeinsam geschaffen. „Mit einer Investitionssumme von 40.000 Euro für Tiefbauarbeiten, Tanksäulen und Markierungen haben die Stadtwerke im Parkhaus die Ladestationen sowie einen Energieverteiler eingebaut. Zusätzlich wurden Glasfaserleerrohre verlegt, um zukünftig – bei Bedarf – noch weitere Elektrotanksäulen zu installieren“, erklärt Günther Garbe, Leiter der Stadtwerke die bestehende und zukünftige Ausbaustufe. Eventuell kommt auch noch eine Säule für Tesla-Fahrzeuge hinzu. „Mit 22 Kilowatt Wechselstrom lassen sich hier fast alle Elektrofahrzeuge innerhalb von ein bis zwei Stunden aufladen“ fährt Garbe fort. Das ist deutlich schneller als an der Haushaltssteckdose, die für einen Ladevorgang mehr als 9 Stunden braucht. Wer mit seinem Elektrofahrzeug die Altensteiger E-Tankstelle nutzen möchte, benötigt eine Chip-Karte zum Freischalten, die er – falls nicht schon vorhanden – bei den Stadtwerken oder im Rathaus erhält. Diese wird vor die Tankstelle gehalten, danach kann das im E-Auto befindliche Kabel angestöpselt werden. Die Ladezeit lässt sich bei einem Kaffee in der benachbarten Gastronomie überbrücken oder bei einem Einkauf in den städtischen Einzelhandelsgeschäften in der City.

Ebenfalls neu sind vier überdachte Stellplätze für elektrisch betriebene Fahrräder mit Ladebereich und im Boden integrierte Bügel zum sicheren Abschließen der Pedelecs im prominenten Eingangsbereich des Parkhauses vom Rathaus kommend. Die Flößerstadt ist mit diesem Mobilitätskonzept unter dem Aspekt der nachhaltigen Stadtentwicklung auf den Markt der Zukunft bestens vorbereitet. Dem seitens des Stadtoberhauptes Gerhard Feeß angestrebten, ehrgeizigen Ziel eines bedeutsamen Beitrages zum Umweltschutz und einer verbesserten Verkehrspolitik, wird die Einrichtung der Elektrotanksäulen gerecht. Die Mobilität wird gerade hier im ländlichen Raum damit umweltschonend ausgebaut. Die Anzahl der Elektrofahrzeuge hat sich deutschlandweit in den vergangenen zehn Jahren nahezu verfünfzehnfacht und die Tendenz ist weiterhin steigend. 
 
Elektro-Tankstellen in Altensteig
Bildunterschrift: (V. l.) Günther Garbe, technischer Leiter der Stadtwerke und Andreas Bayer, Bereichsleiter Hochbau. Das Thema Nachhaltigkeit hat einen hohen Stellenwert in Altensteig. Die Stadt und die Stadtwerke haben deshalb drei Schnell-Ladestationen für Elektro-Autos installiert.

Stadtverwaltung Altensteig