Veranstaltung

Weihnachtsausstellung: "Wenn es dampft und zischt"

Weihnachtsausstellung "Wenn es dampft und zischt"
Fr, 1. Dezember 2017 bis So, 21. Januar 2018
Mittwoch und Samstag 14 bis 17 Uhr,
Sonn- und Feiertag 11 bis 17 Uhr
24., 25. und 31.12. geschlossen
^
Beschreibung
Mit Volldampf startet das Museum im Alten Schloss die Weihnachtsausstellung „Wenn es dampft und zischt“ – Blechspielzeug mit Funktion. Zeitgleich mit dem Weihnachtsmarkt werden ab 1. Dezember auf allen vier Etagen im gesamten Alten Schloss außergewöhnliche Dampfmaschinen, schöne alte und neue Dampflokomotiven, seltene Schiffe mit Dampffunktion sowie begehrte Puppenherde und Kinderbügeleisen ausgestellt. Zu den Dampfmaschinen werden selbstverständlich auch Heißluftmotoren, Lokomobile, Transmissionen, Antriebsmodelle und erlesene Grafiken gezeigt. Die figürlich-mechanischen Betriebsmodelle spiegeln die damalige Arbeitswelt wider und erhöhen den Spielwert einer Dampfmaschine erheblich. Ob Schuhmacher, Schreiner oder sonstige Handwerker, Brunnen und allerlei Werkzeugmaschinen, durch die Inbetriebnahme der Kraftmaschine begannen sie zu arbeiten.

Zu den absoluten Raritäten zählen heute noch die traumhaften Blechschiffe, die vor allem um die Jahrhundertwende populär waren. Sie wurden teilweise sogar nach Originalplänen nachgebaut. Auch die großen Panzerschiffe, die durch eine ausgetüftelte Dampfmaschine angetrieben wurden, zeigen oft eine Fülle verspielter Details und gelten heute noch als wahre Blech-Juwelen.

Die hochkarätigen Exponate geben einen besonderen Einblick in den Bereich des technischen Spielzeugs vom 19. Jahrhundert, das bis heute von seiner Faszination noch nichts verloren hat. Was heute zu begehrten Sammlerobjekten zählt, hat früher die Kinder erfreut. Doch die einstigen Verkaufsrenner waren nicht nur zum Spielen da, sie hatten vor allem einen Lerneffekt, da physikalische Kräfte am Werk sind. Wie bei großen Maschinen kommt auch in die Miniaturen Wasser in den Kessel, welches durch Erhitzen zu Dampf wird und dadurch das Schwungrad in Bewegung setzt.

Dieses Spielzeug vermittelte technisches Verständnis und handwerkliches Geschick. Die verwendeten Materialien folgten der technischen Entwicklung. Ein Meilenstein in der Entwicklung des Spielzeugs war die zunehmende Hinwendung zu Blech. Dieser Werkstoff ermöglichte bei reduziertem Gewicht stabile Formen, deren Materialeinsatz in kalkulierbaren Größenordnungen gehalten werden konnte. Die anfänglich ausschließlich handwerklich geprägte Herstellung ging über die Manufaktur in die industrielle Produktion mit immer größeren Stückzahlen über.

Einige der über 250 Exponate aus der Zeit von 1826 bis 1980 privater Sammlungen sind erstmals öffentlich zu sehen. Sie haben auch bis heute in unserer multimedialen Welt nichts von ihrem Reiz verloren.

Begleitend zur Ausstellung ist ein umfassendes Rahmenprogramm geplant. Dazu wird es neben klassischen Führungen auch Gespräche mit den Sammlern sowie Vorführungen mit Dampfmaschinen geben. Natürlich werden auch wieder andere Aussteller während der Weihnachtsausstellung im Schloss anwesend sein und Handwerker werden ihre Kunst vorführen. Die Weihnachtsausstellung dauert bis 21. Januar 2018.

Öffnungszeiten:
Mittwoch und Samstag 14.00 – 17.00 Uhr
Sonn- und Feiertage 11.00 – 17.00 Uhr
Das Museum bleibt am 24., 25. sowie am 31. Dezember 2017 geschlossen!


Eintritt:
Erwachsene 4,– €
Kinder und Schüler FREI
Das historische Gebäude ist nicht für Rollstühle geeignet.
^
Veranstaltungsort
Museum im Alten Schloss
Kirchstraße 11
72213 Altensteig
Stadtteil: Altensteig
^
Hinweise
  • wetterunabhängige Veranstaltung
^
Download
Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer Weihnachtsausstellung 2017/2018
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Stadtverwaltung Altensteig

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK