Veranstaltung

Frühling im Alten Schloss - "Geheimnisvolle Blumensprache"

Sa, 10. März bis So, 15. April 2012
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
^
Beschreibung
Flyer Frühlingsaustellung im Museum im Alten Schloss zum Download (pdf)

Frühlingsausstellung im Museum im Alten Schloss in Altensteig

„Geheimnisvolle Blumensprache“
Verständigung unter Liebenden

„Blumen sind die Liebesgedanken der Natur“ schrieb einst Bettina von Arnim.

Etwas durch die Blume sagen ist eine Redewendung, die seit dem 16. Jahrhundert belegt ist.
Die Ausstellung "Geheimnisvolle Blumensprache", die das Museum im Alten Schloss in Altensteig am Samstag, 10. März ab 14.00 Uhr eröffnet, möchte den geheimen Blumencode nahe bringen. Durch Kommunikation in der Blumensprache können vor allem Liebende mit Hilfe von Blumen oder Blumensträußen, ohne Worte Gefühle, Wünsche, Bitten oder Beschwerden mitteilen.

Titelbild

Zu Beginn des 18. Jahrhunderts war der Ausdruck „Lasst Blumen sprechen“ in Mode gekommen und somit ein Code entwickelt, mit dem geradezu Nachrichten ausgetauscht werden konnten. Die englische Schriftstellerin Lady Mary Wortley Montagu war es, welche die geheime Blumensprache von ihrem Aufenthalt in Konstantinopel zu Beginn des 18. Jahrhunderts nach Europa brachte. Ihre Erkenntnisse fasste sie in den 1718 veröffentlichten „Briefen aus dem Orient“ zusammen und löste damit beim europäischen Adel eine Modewelle aus.
Doch schon im alten China wie auch im antiken Griechenland konnte man „durch die Blume“ sprechen.

Rosen_Porzellan_1

Heute noch sind Blumen ja bekanntlich die schönste Sprache der Welt die in vereinfachter Form unter Liebenden angewandt werden. Rote Rosen symbolisieren nach wie vor eine leidenschaftliche Liebe. Wer der Angebetenen seine Bewunderung zum Ausdruck bringen möchte, schenkt ihr Tulpen.
Vorsicht ist geboten, wenn man Löwenmäulchen geschenkt bekommt, denn sie symbolisieren Hochmut und Arroganz. Wenn die Dame ein Gebinde mit Akeleien überreicht, so darf ihr Geliebter davon ausgehen, dass er mutig und entschlossenen sein sollte. Gelbe Rosen stehen für Eifersucht und Neid.

Blumenkinder

In der Ausstellung „Geheimnisvolle Blumensprache“ werden Frühlingsblumen, die bislang im Schloss schmückendes Beiwerk waren, in den Mittelpunkt gestellt. Vielerlei Blumenmotive zieren Tauf- und Patenbriefe, Glückwunschkarten und zahlreiche Bücher. Kunstvolle Handmalereien in brillanten Farben auf edlem Porzellan und auf Thüringer Glas, sowie böhmische Emailglasmalerei zeugen von einer alten traditionellen Handarbeit. Auch werden skurril schöne Haararbeiten als Blumengeflechte oder in Erinnerungsbildern von Verstorbenen ausgestellt. In der Weltwirtschaftskrise Anfang der 1930er Jahre konnten Wachspapier-Blumen gesammelt werden, die vom Winterhilfswerk für eine geleistete Geldspende ausgegeben wurden.

In der Ausstellung spannt sich ein Bogen von kostbaren Stücken alten Kunsthandwerks von der Biedermeier- über die Jugendstilzeit bis hin zu industriell erzeugten Produkten.
Die breite Palette floraler Farben und Formen lässt keine Wünsche offen - ob schrillbunt oder nostalgisch - jeder wird seinen persönlichen Favoriten entdecken.
Denn wie schon vor über 200 Jahren Johann Wolfgang von Goethe niederschrieb „Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat“.

Blumen_aus_kunstvoll_praeparierten_Haaren

Besondere Angebote während der Frühlingsausstellung:

Sa., 10., So., 11. und Mi.,14. März 2012 - Beginn jeweils um 15 Uhr
Vorführung handgearbeiteter Seifen mit Blüten und Kräuter mit Andrea Eblen

Samstag, 17. März 2012 - Beginn um 15.00 Uhr
Meisterinnen der Stuttgarter Ikebana-Schule e.V. führen die japanische Kunst
des Blumensteckens vor.

Sonntag, 18. März 2012 - Beginn um 11.00 Uhr - Live Vorführung
„Farbenfrohe Frühlingsboten“ präsentiert von Floristin Saskia Unrath

Sonntag, 25. März 2012 - Beginn jeweils um 14.00 Uhr und 16.00 Uhr
„Eine Stunde blumige Begeisterung“ – Präsentations-Vortrag von Floristikmeister
Holger Schweizer – bekannt aus der beliebten TV-Sendung „ARD Buffet“.
Die Besucher erhalten tolle Anregungen und Ideen für die eigene Kreativität. Es gibt Bücher mit Widmung und Autogramme.

Mittwoch, 28. März 2012 - Beginn 14.30 Uhr
Frühlingsbasteln mit Naturmaterialien und Kräuter
mit Naturpädagogin Irmgard Roller und einer Floristin

Samstag 31. März und Sonntag, 1. April 2012 - Beginn jeweils um 15.00 Uhr
Meisterinnen der Stuttgarter Ikebana-Schule e.V. führen die japanische Kunst des Blumensteckens vor.

Mittwoch, 11. April 2012 - von 14.00 – 16.00 Uhr
Über die Anwendung von Wildpflanzen in der Küche
Ein amüsanter und interessanter Vortrag von Hella Riedel

Sonntag, 15. April 2012 - von 14.00 – 17.00 Uhr
Kräuter frisch und lecker - Informationen von Irmgard Roller

Öffnungszeiten: Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch und Samstag 14.00 – 17.00 Uhr 
Ostermontag 11.00 – 17.00 Uhr (Museum und Altes Rathaus)
Am Karfreitag, 06.04.2012 bleibt das Museum geschlossen. 

Auskünfte über:
Telefon 07453-1360 (von 9 – 12 Uhr)
oder 07453-9461-0 (Stadtverwaltung)





^
Veranstaltungsort
Museum im Alten Schloss
Kirchstraße 11
72213 Altensteig
Stadtteil: Altensteig
^
Kosten
 Eintritt:
Erwachsene 3,– €
Kombikarte   5,– €
Kinder und Schüler FREI
^
Hinweise
Historisches Gebäude  - nicht Rollstuhl geeignet!

  • wetterunabhängige Veranstaltung
^
Veranstalter
Heimat- und Geschichtsverein
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Stadtverwaltung Altensteig

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK