Bürgerservice
Leben in Altensteig
Tourismus
Kultur
Wirtschaft

Der Stadtseniorenrat 60 plus will sich mit diesem Jahresbericht 2007 präsentieren und lädt herzlich zum Mitmachen bei seinen Aktivitäten ein

Der Stadtseniorenrat 60 plus hat sich auch im vergangenen Jahr sehr aktiv gezeigt. Unsere wesentlichen Aufgaben waren dabei einmal, unseren Mitgliedern und den Senioren der Stadt ein relativ breites Angebot für den Freizeitbereich zu bieten. Weiter hielten wir unser Büro „Am Brunnenhäußle 3“ immer mittwochs für verschiedene Beratungen geöffnet. Eine besondere Bedeutung haben wir jeweils auf die Information über Patientenverfügungen gelegt. Bei der Ausfertigung einer solchen wurde auch gerne geholfen.

Senioren im Gespräch  Tafel 60plus Stadtseniorenrat

Im Freizeitbereich fanden im Winterhalbjahr regelmäßige Wanderungen in der näheren Umgebung statt. Nicht nur zur anschließenden Stärkung, auch zur Unterhaltung saß man danach anschließend noch gemütlich zusammen. Im Sommerhalbjahr haben wir zu verschiedenen halb- oder ganztägigen Radausfahrten eingeladen. Ein besonderer Höhepunkt war die einwöchige Radtour im Spreewald südöstlich von Berlin. An ihr haben sich 9 Senioren beteiligt. Alle haben dort die Natur pur erlebt und genossen.

Zur körperlichen Ertüchtigung der Senioren hat Anne Walz wie schon viele Jahre ihre wöchentlichen Gymnastikkurse durchgeführt. Beim regelmäßig stattfindenden Montagstreff erfreuten sich die Teilnehmer an den Spielen und der anschließenden Kaffeestunde.

Eine Gruppe von Senioren sitzt auf einer Steinbank

Nach den Städten Leipzig und Dresden im Jahre 2006 war das diesjährige Reiseziel von Dr. Wieber Mühlhausen in Thüringen. Mit sechzehn Teilnehmern fuhr man im Juni in die mittelalterliche Stadt der Türme und die Thomas-Münzer-Stadt, die noch heute von einer 2700 m langen, vollständig erhaltenen Stadtmauer umgeben ist. In einer Stadtführung erfuhren die Senioren, dass hier Johann Sebastian Bach einst auch in der Divi-Blasii-Kirche als Organist gewirkt hat. Während des viertägigen Aufenthalts wurden von Mühlhausen aus Fahrten nach Eisenach und Gotha unternommen. So besuchte die Gruppe zunächst in Eisenach die fast tausendjährige Feste „Wartburg“, in der Martin Luther das Neue Testament übersetzt und in der vor 800 Jahren die heilige Elisabeth gewirkt hat. In einer Stadtführung bewegte man sich natürlich auch auf den

Reisegruppe vor Lutherdenkmal in Eisenach Spuren Bachs, Luthers und der heiligen Elisabeth. Der nächste Tag war der Stadt Gotha gewidmet, die sich unter den thüringischen Kurfürsten und Landgrafen zu einer der bedeutendsten Städte entwickelte. Glanzvoll restaurierte Bürgerhäuser, der repräsentative Renaissancebau des Rathauses wie auch das imponierende Schloss Friedenstein erinnern noch heute an den Wohlstand dieser Zeit. Als besondere Überraschung erwies sich der Besuch der Stadt Bad Langensalza, der das Prädikat „Die Rosenstadt“ verliehen wurde. Die Vielzahl der Rosen in einem bezaubernd angelegten Garten und auch der Japanische Garten faszinierten die Altensteiger Senioren in ganz besonderer Weise. So hinterließ auch diese 11. Städtefahrt in die neuen Bundesländer bei allen Reiseteilnehmern einen nachhaltigen Eindruck.

Im zurückliegenden Jahr besuchte man auch zweimal das Festspielhaus Baden-Baden, einmal zu einer Orchesteraufführung und zum anderen zu einem Adventskonzert mit Elmar Gunsch als Moderator. Im August fand sich bei bestem Sommerwetter eine große Schar zu einem Grillfest bei der Wolfsberghütte in Simmersfeld zusammen und aufgrund des großen Zuspruchs traf man sich wieder zweimal zum „Chinesischem Vesper“ im Restaurant „China Star“ am Stadtgarten.

Auch im Jahre 2008 wollen wir weiter für die Senioren attraktiv sein und laden zum Mitmachen bei unseren Angeboten ein.

Ansprechpersonen im Verein sind:

Doris Kirgis, 1. Vorsitzende, Telefon 8923
Dr. Jürg Wieber, 2. Vorsitzender, Telefon 7704
Heinz Steeb, Schriftführer, Telefon 6167